Mai 082010
 

Neu ist allerdings, dass “Bild” und Bild.de die Regeln des Presserates nicht einfach nur ignorieren, sondern Stimmung gegen diese machen und versuchen, den Presserat selbst unter Druck zu setzen. Und zwar mit Hilfe ihrer Leser.

Daran schloss sich der Aufruf an die Leser an, sich per E-Mail, Post oder Fax an den Presserat zu wenden:

via Post für den Presserat « BILDblog.

Ich habe davon abgesehen, den deutschen Presserat wegen solch einer Lappalie tatsächlich anzuschreiben – auch wenn eine Ermutigung per email dort vermutlich gut aufgenommen würde. Statt dessen wähle ich den Weg über mein Blog, um dem Presserat hiermit ein dickes Lob auszusprechen:

Weiter so, lieber Presserat! Eine Zeitung, die den Objekten ihrer Berichterstattung jegliche Menschenwürde zu nehmen versucht – egal ob sie sich des Verbrechens des Kindesmißbrauchs schuldig gemacht haben oder nicht – muß strikt an die Kandarre genommen werden. Bitte führen Sie Ihre harte Linie gegen die Bildzeitung fort!

 Posted by at 8:58

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)